Weichenbau für Tram-Systeme


Weichen und Gleiskonstruktionen bilden einen Schwerpunkt in der Instandhaltung des Schienenfahrweges von Straßenbahnsystemen.  Für eine möglichst lange Nutzungsdauer ist eine hohe Fertigungs- und Montagequalität der Anlagen entscheidend. Bei der planmäßigen Realisierung entsprechender Gleisbauprojekte kommt einer  flexiblen und bedarfsgerechten Bereitstellung eine große Bedeutung zu.

Zur Gewährleistung dieser Flexibilität und zum Aufbau des speziellen Know-hows wurde schon  innerhalb  der LVB in den 1950er Jahren, der heutigen IFTEC, ein Produktionsbereich für Weichen und Gleiskonstruktionen aufgebaut. So kann die IFTEC auf eine mehr als 60-jährige Historie in der Produktion von Weichenanlagen zurück blicken.

Die wesentlichen Leistungen dieses Bereiches sind heute:

  • Planung und Konstruktion von Gleiskonstruktionen
  • Herstellung von Weichen, Kreuzungen und Sonderkonstruktionen aus Rillenschienen
  • Fertigung von Zungenvorrichtungen nach Kundenvorgaben
  • Montage und Schweißen der Anlagen
  • Biegen von Schienen und Herstellung von Schienenbändern

Die Qualität und Zuverlässigkeit der IFTEC auf diesem Fachgebiet wird über Leipzig hinaus in Deutschland und Europa wertgeschätzt, so dass IFTEC-Produkte in vielen Baumaßnahmen erfolgreich verarbeitet wurden.

Aus der langjährigen Tätigkeit in der Fahrweginstandhaltung heraus gelang es IFTEC, eine neue Befestigung für austauschbare Zungen zu entwickeln. Diese patentierte 3-Punkt-Befestigung ermöglicht es, die Produktion, Montage und Instandsetzung von Weichenzungen zu optimieren und damit die Kosten erheblich zu reduzieren.

Weitere Informationen zur 3-Punkt-Befestigung finden Sie hier.

Standard-Zungenvorrichtungen nach Kundenvorgaben


Auf Grund ihrer Funktion und Konstruktion sind Zungenvorrichtungen in Gleisanlagen hochbeanspruchte Bauteile und unterliegen erhöhten sicherheitstechnischen Anforderungen. Daher müssen sie während der Lebensdauer einer Anlage mehrmals erneuert werden.
Verkehrsbetriebe haben im Laufe der Zeit einen spezifischen Standard für ihre Zungenvorrichtungen geschaffen, der auf die Ausrüstungsrichtlinien, Instandhaltungsanforderungen und Betriebsbedingungen ausgerichtet ist. Entsprechend dieser  Kundenvorgaben werden für die Teilerneuerung von Gleisanlagen Standard-Zungenvorrichtungen beschafft.

IFTEC bietet ihren Kunden sowohl die technsich-konstruktive Unterstützung bei der Gestaltung des spezifischen Standards der Zungenvorrichtungen an, als auch die Fertigung und Lieferung von Zungenvorrichtungen in verschiedenen Bauarten (z.B. VDV-Flachbett oder –Tiefbett) und Montage- und Ausrüstungsvarianten. Somit könne diese Produkte optimal in den Instandhaltungsprozess der Kunden eingeführt werden.

Vor diesem Hintergrund können auch Sonderbauarten zum Beispiel für Folgeweichen konstruiert und gefertigt werden.

Die Zungenvorrichtungen können mit austauschbaren Zungen ausgerüstet werden. Dafür bieten wir unseren Kunden Zungen mit der durch IFTEC entwickelten 3-Punkt-Sicherheitsverschraubung an.