IFTEC investiert in eine neue Fräsmaschine im Weichenbau

Für die Erhaltung und den Ausbau der Straßenbahn-Infrastruktur der Leipziger Verkehrsbetriebe sowie für die Entwicklung des Drittgeschäftes im Bereich Weichen und Gleiskonstruktionen wird IFTEC eine neue Großfräsmaschine anschaffen. 

Mit der Investition wird Ersatz für die Groß-Fräsmaschine SL12000 aus dem Jahr 2003 geschaffen, die das Ende ihrer technischen Nutzungsdauer erreicht hat. 

Die neue Fräsmaschine ist an den Parametern der vorhandenen Fräsmaschine ausgerichtet und wird durch eine moderne Maschinensteuerung und eine erhöhte Leistungsfähigkeit die Produktivität im Bereich Weichen und Gleiskonstruktionen erhöhen.

Im Rahmen der Neubeschaffung wird auch eine neue Maschinenhalle auf dem Gelände in der Haferkornstraße errichtet. Mit der Errichtung der neuen Maschinenhalle werden moderne Betriebsbedingungen geschaffen, durch die auch eine Optimierung der Logistikprozesse am Standort erreicht werden kann.

Die Inbetriebnahme der Fräsmaschine ist im Herbst 2021 geplant.

IFTEC investiert in eine neue Fräsmaschine im Weichenbau
Jetzt bewerben!